iPen – Apple Patent verrät neuen Eingabestift

Der Apple iPen

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple demnächst einen Smart Pen, also einen intelligenten Eingabestift für iPhone und iPad auf den Markt bringen wird. In letzter Zeit wurden mehr als zweiundzwanzig Patente für ein Produkt registriert, dass wohl den Namen iPen tragen wird. Geheimagenten aus dem Kino hätten in jedem Fall eine Menge Spaß mit ihm. Die Website PatentlyApple hat als erste berichtet, dass Apple diese Patente angemeldet hat und verrät darüber hinaus auch einige Details dazu. Es wird in jedem Fall wieder eine sinnvolle, innovative Ergänzung sein zu der bisherigen Produktpalette, die vor allem den professionellem Gebrauch der Apple-Geräte erleichtern und verbessern wird.

Apple iPen Patent

Insgesamt 22 Patente wurden von Apple zum neuen Eingabestift – iPen – eingereicht. Auf Patently Apple wurde diese als Erstes vorgestellt.

iPen – Module mit verschiedenen Funktionen

Aufbau und das Design des Apple iPen sind bewusst einfach und gleichzeitig überaus vielseitig gehalten. Die Idee dahinter ist, einen Eingabestift zu haben, der zunächst einmal aus einem Basismodul besteht. Mit diesem iPen lässt sich dann zunächst einmal wie mit jedem anderen bekannten Eingabestift arbeiten. Der Clou an Apples iPen ist allerdings, dass sich dieses Basismodul durch andere Module erweitern lässt, und die haben es dann in sich. Eine Kamera, ein Audiorekorder, ein Laserpointer… es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Benutzer den Eingabestift personalisieren können. Bilder mit dem Eingabestift an die Wand projizieren? Ebenfalls kein Problem. Der Apple iPen wird definitiv mehr sein, als ein bloßer Eingabestift für iPhones oder iPads. Jeder Benutzer wird sich genau die Features und Module aussuchen können, die für ihn am sinnvollsten sind und diese dann nach Belieben mit dem iPen verbinden können.

Noch mehr Möglichkeiten

Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit, das waren schon immer die Stärken von Apple-Produkten. Und die Innovationen gehen weiter. Eine eingebaute Kamera im iPen wird es zum Beispiel ermöglichen, dass er auf die gleiche Art und Weise eingesetzt werden kann, wie eine optische Maus. Das wäre zunächst ja auch zu erwarten. Die gleiche Kamera macht es darüber hinaus aber möglich, den iPen als Scanner einzusetzen. Somit kann man mit dem Eingabestift nicht nur Text produzieren, sondern auch genauso schnell Text einfach einlesen. Ein Stift also, der in beide Richtungen arbeiten kann. Beim Schreiben selbst ändert sich auch das Verhalten des Stifts, je nach dem in welcher Lage der iPen gehalten wird. Die Schreiblage verändert die geschriebenen Linien und somit auch das Schreibgefühl, eben wie es ein „richtiger“ Stift auch tun würde. Dies soll aber bloß ein Beispiel sein für die vielen, innovativen Einsatzmöglichkeiten des iPens.

iPen Details

Der intelligente Apple iPen ersetzt die Maus, er ersetzt ein Diktiergerät, einen Beamer und im Prinzip jedes andere Eingabegerät. Darüber hinaus wird er in Zukunft mit noch mehr Features versehen werden können, sodass sich jeder User nach dem Baukastenprinzip genau den iPen zusammenstellen kann, den er braucht und möchte. Professionelles Arbeiten an einem iPad oder iPhone wird somit immer leichter und natürlicher werden. Energie wird der Apple iPen aber auch brauchen, und dafür wird es verschiedene Wege und Möglichkeiten geben, ihm diese zuzuführen. Die Standardvariante, ihm Energie per Batterien zu füttern, wird eine Möglichkeit sein. Die viel interessantere und innovativere ist allerdings die Wireless Variante, die über das passende Modul möglich wird. Mit anderen Worten wird sich der Apple iPen einfach und völlig kabellos aufladen können, ein Feature, das in Zukunft mit Sicherheit in vielen innovativen Produkten zum Einsatz kommen wird.

Apple iPen

Patently Apple zeigt Apple iPen Patentanmeldungen

iPen Erscheinungstermin und Preis

Wann genau der Apple iPen auf dem Markt erscheinen wird, welchen Preis er haben wird und wie viele andere Module es genau geben wird, all das ist bis jetzt noch nicht bekannt. Ob gleichzeitig auch ein neues, etwas größeres iPad (z.B. das iPad Pro) mit dem Stift erscheinen wird, ist soweit ebenfalls bloß ein Gerücht. Interessant und innovativ wird diese Eingabevariante für Apple-Produkte aber auf jeden Fall sein. Die interessanteste Frage, die sich in Bezug auf den Apple iPen abzeichnet, ist dann aber doch die, wie viele Zusatzmodule genau es geben wird und bis zu welchem Grad genau sie die Wünsche der jeweiligen User treffen werden.

Marvin Petry

Ich bin Mitarbeiter im Unternehmen Phone-Tuning24 und interessiere mich für alles, was mit Smartphone & Tablet PC Technik zu tun hat. Gerne können Sie mich diesbezüglich in jeder Hinsicht kontaktieren. Entweder über diesen Blog oder auch per E-Mail.

Hinterlassen Sie einen Kommentar