iPhone 6 und iPhone 6 Plus Features und Neuerungen

Die iPhone 6 Keynote am 09.09.2014

Viele Gerüchte gab es, einige haben sich bestätigt. Bei der Präsentation am 9. September 2014 präsentierte Apple das neue Smartphone-Flaggschiff iPhone 6. Aber neben dem iPhone 6 stelle das Unternehmen auch das neue iPhone 6 Plus vor. Das Plus-Modell hat nicht nur eine längere Akkulaufzeit, eine bessere Kamera, sondern auch ein größeres Display. Beide Modelle haben jedoch eine Sache gemeinsam: Sie verfügen über ein neues Design, einer noch nie so schnell gewesenen Hardware und bieten beide neue Kameras an. Selbst das neue Retina HD-Touchscreen-Display beweist, dass Apple mit dem neuen iPhone 6 tatsächlich – wieder einmal – den Markt revolutioniert hat. Eine Überraschung gibt es dennoch: Das Saphirglas sucht man bei beiden Modellen vergeblich – Apple hat (wieder einmal) darauf verzichtet.

iPhone 6 kommt in 3 Farben

Das iPhone 6 kommt wieder in 3 Farben: Spacegrau, Silber und Gold

25 Prozent mehr Leistung – 50 Prozent weniger Verbrauch

Beide Modelle verfügen über denselben Apple 8A 64-Bit Chip. Dieser Chip wurde mittels des 20-Nanometer Verfahrens gefertigt und ist um etwa 25 Prozent schneller als der Apple A7, der Vorgängerprozessor, im iPhone 5S. Dazu kommt jedoch, dass der neue A8-Chip 50 Prozent weniger Verbrauch aufweist und insgesamt um 13 Prozent kleiner ist. Ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Der A8 wird des Weiteren vom M8 Co-Prozessor unterstützt. Wie schon beim iPhone 5s, übernimmt dieser die kleinen Funktionen und ist für die Sensordaten oder Fitnessdaten zuständig. Auch wenn die Prozessoren und Chips identisch sind, gibt es bei der Displaygröße, der Kamera und der Akkulaufzeit – zwischen den Modellen – Unterschiede. Das iPhone 6 hat ein 4,7 Zoll großes HD-Display. Die Auflösung beträgt 1334 x 750 Pixel – das ergibt eine Pixeldichte von 326 PPI. Das iPhone 6 Plus weist ein 5,5 Zoll großes HD-Display auf, das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel hat. Hier liegt die Pixeldichte bei 401 PPI. Beide Modelle verfügen über eine iSight-Kamera, die eine Auflösung von 8 Megapixel hat, über einen HDR-Modus verfügt und auch Panorama-Fotos aufnimmt. Neu hingegen ist der Pixel-Autofokus. Dieser fokussiert noch schneller und zuverlässiger und erleichtert das Aufnehmen von Bildern ungemein.

Neue Bildstabilisatoren und Aufnahmemöglichkeiten beim iPhone 6

Beide Modelle können auch Videos – in HD-Auflösung – aufnehmen. Hier hat der Nutzer die Wahl, ob er die Videos mit 30 oder 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnet. Es gibt auch die Slow-Motion-Funktion, bei welcher der Nutzer die Wahl zwischen 120 oder 240 Bildern pro Sekunde hat. Ein weiterer Vorteil: der Bildstabilisator. Während dieser Bildstabilisator beim iPhone 6 digital ist, gibt es beim Plus-Modell die optische Bildstabilisierung. Diese garantiert noch bessere Ergebnisse beim Fotografieren. Beide Modelle verfügen des Weiteren über ein LTE (Kategorie 4) mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 150 Mbps. Ebenfalls verfügen beide iPhones über WiFi-Calling und Voice-over-LTE. Diese Dienste muss jedoch der gewählte Mobilfunkprovider anbieten bzw. unterstützen. Was gibt es noch? Natürlich – den Fingerabdrucksensor. Dieser ist bei beiden Modellen wieder enthalten.

Weitere Neuerungen beim iPhone 6

Neben Bluetooth und WiFi-Direct, gibt es nun auch das W-LAN 802.11ac sowie auch NFC. NFC sorgt für das mobile Bezahlen mit dem Handy und galt schon – vor der Veröffentlichung – als fixer Bestandteil beim neuen iPhone. Das iPhone 6 hat ein Gewicht von 129 Gramm, weist eine Größe von 13,8 und eine Breite von 6,7 Zentimeter sowie eine Dicke von 6,9 Millimeter auf. Das Plus-Modell hingegen wiegt knapp 172 Gramm, ist 15,8 Zentimeter lang und hat eine Breite von 7,7 Zentimeter. Die Dicke beträgt 7,1 Millimeter. Das liegt vor allem daran, weil bei dem iPhone 6 Plus im oberen Gehäuse ein noch größerer Akku vorhanden ist. Während das iPhone 6 eine Akkulaufzeit, beim mobilen Surfen, von maximal 10 bzw. 11 Stunden angibt, kann man mit der Plus-Version maximal 12 Stunden im Internet surfen. Die Farben des neuen iPhone sind Spacegrau, Silber oder Gold – auf einen 32 GB internen Speicher hat Apple dieses Mal verzichtet. Dafür gibt es die 16, 64 oder auch 128 GB-Variante – bei beiden Modellen.

iPhone 6 Akkuleistung

Der Akku im iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde nochmals deutlich verbessert

Das iPhone 6 ist kein Schnäppchen

Das 16 GB iPhone 6 kostet 699 Euro – die 64 GB Variante beläuft sich auf 799 Euro und das 128 GB Modell kostet bereits 899 Euro. Deutlich teurer wird es beim iPhone 6 Plus. Das größere Modell kostet immer um 100 Euro mehr – das bedeutet, dass die 128 GB Version satte 999 Euro kostet. Die Vorbestellung ist bereits ab dem 12. September 2014 möglich. Beide iPhone 6 Modelle kommen am Freitag, den 19. September 2014, endgültig in den Verkauf.

iPhone 6 Hüllen, Taschen und Zubehör

Bereits jetzt bietet Phone-Tuning24 reichlich Zubehör wie iPhone 6 Hüllen und iPhone 6 Taschen zum Schutz des neuen Apple Smartphones an.

Cary Herrschel

Ich bin Mitarbeiter im Unternehmen Phone-Tuning24 und interessiere mich für alles, was mit Smartphone & Tablet PC Technik zu tun hat. Gerne können Sie mich diesbezüglich in jeder Hinsicht kontaktieren. Entweder über diesen Blog oder auch per E-Mail.

Hinterlassen Sie einen Kommentar